Blitzlicht Ausgabe 09/13

Blitzlicht Ausgabe 09/13

In dieser Ausgabe erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen: Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung September und Oktober 2013 Bei Zahlung mittels Kreditkarte erfolgt der Abfluss mit der Unterschrift auf dem Belastungsbeleg Stillhalterprämien aus Optionsgeschäften mit Anteilen an Kapitalgesellschaften sind körperschaftsteuerpflichtig Investitionszulage: Lastenaufzug in einer Bäckerei ist Betriebsvorrichtung und kein Gebäudebestandteil Einkünfteerzielungsabsicht bei der Vermietung von Gewerbeobjekten Einkünfteerzielungsabsicht…

weiterlesen
Blitzlicht Ausgabe 08/13

Blitzlicht Ausgabe 08/13

In dieser Ausgabe erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen: Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung August und September 2013 Musikunterricht in der Mietwohnung kann Kündigung rechtfertigen Preisangabe bei Ferienhausvermietung muss auch Kosten der Endreinigung enthalten Kein Werbungskostenabzug bei Familienheimfahrten mit Dienstwagen Abordnung einer Stammkraft als sachlicher Grund für eine Befristung Unberechtigt ausgewiesene Umsatzsteuer kann im Einzelfall auch ohne…

weiterlesen
Anpassung der Freigrenze für Betriebsveranstaltungen

Anpassung der Freigrenze für Betriebsveranstaltungen

Seit 2002 wurde die Freigrenze für Betriebsveranstaltungen nicht mehr angepasst. Nun legte der Bundesfinanzhof in einem Urteil (Az.: VI R 79/10) dar, dass der steuerfreie Höchstbetrag „alsbald“ auf der Grundlage von Erfahrungswerten angepasst werden sollte. Damit „alsbald“ möglichst schnell bedeutet, fragte der Bund der Steuerzahler (BdSt) beim Bundesministerium der Finanzen (BMF) nach, wann die Freigrenze…

weiterlesen
Blitzlicht Ausgabe 05/13

Blitzlicht Ausgabe 05/13

Diese Ausgabe enthält Informationen zu folgenden Themen: Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung Mai und Juni 2013 Wahlrechte zur Reinvestitionsrücklage nur beim veräußernden Betrieb möglich Nachträgliche Schuldzinsen auf wesentliche Beteiligung können auch nach Einführung der Abgeltungsteuer berücksichtigt werden Besteuerung von Streubesitzdividenden Gewerbesteuer kann auf die Einkommensteuer von Eheleuten nur bei insgesamt positiven gewerblichen Einkünften angerechnet werden Unternehmer durch Blockheizkraftwerk…

weiterlesen
Regelung bei Fahrten von der Wohnung zur Arbeits­stätte

Regelung bei Fahrten von der Wohnung zur Arbeits­stätte

Bei Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte ist der tatsächlich gefahrene Umweg anzuerkennen, wenn er zuverlässiger als der kürzeste Weg ist. Darauf weist der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. in Berlin hin. Das Finanzamt muss die in der Einkommensteuererklärung geltend gemachte Kilometerzahl bei der Entfernungspauschale anerkennen, wenn der tatsächlich gefahrene Umweg von der Wohnung zur regelmäßigen Arbeitsstätte…

weiterlesen